Sonntag, 14. Dezember 2014

Unser Adventskalender

Ich werde immer wieder gefragt wie unser Adventskalender für unsere Jungs entstanden ist, deshalb habe ich die Fotos für euch rausgekramt und will es euch erzählen! 

Da ich selbst mit einem von meiner Mama selbstgebastelten Adventskalender groß geworden bin, der jedes Jahr neu befüllt wurde, wollte ich das gern für unsere Jungs auch haben.
Adventskalender werden aber - so finde ich- je näher Weihnachten rückt immer weniger ansehnlich. 
Kisten mit Paketen darin werden leerer, Schoko-Kalender sind zerrupft und haben offene Türen... 
Ich wollte aber eine Lösung, die das Gegenteil ist, also immer schöner wird!

Und da war die Idee geboren!
Mit einer großen Spanplatte, Holzlack, Haken, Lichterkette, Stoff, Kordel und einem Paket Baumkugeln machten wir uns vor mittlerweile guten zwei Jahren ans Werk.

Auf die Spanplatte malte ich einen riesengroßen Weihnachtsbaum und einen Stern, den mein Mann mit der Stichsäge zurecht sägte. 

Diese wurden dann mehrfach lackiert, 
der Stern anschließend mit Glitzer versehen.


 Dann wurde der Stern an den Baum geschraubt.

 Mit der Stickmaschine habe ich mir Zahlenanhänger gestickt, passend zu den von mir genähten 48 Beutelchen in rot/weiß und blau/weiß.

Dann wurden noch über 80 Löcher gebohrt für die Lichterkette und 48 kleine Häkchen für die Beutelchen ins Holz gedreht. :-) 

So sieht der Adventskalender dann am 1. Dezember aus, voll behangen mit 48 Säckchen befüllt mit Kleinigkeiten.


Für jedes Säckchen, das man abnimmt, wird eine Baumkugel angehangen, sodass auch Mitte Dezember das Bäumchen noch schick aussieht.

Und so sieht er dann an Heiligabend aus, 
da wir im Jahr der Fertigung wenige Tage nach Weihnachten in die USA geflogen sind, gab es in diesem Jahr sogar "nur" den Holz-Adventskalenderbaum. :-)

Wir lieben unseren Adventsbaum auch im dritten Jahr sehr!


Samstag, 6. Dezember 2014

Rezept: Nougat-Taler

Da ich gefragt wurde, wie ich meine Nougat-Taler mache, kommt hier natürlich sehr gern das Rezept! 


NOUGAT-TALER

Zutaten: 
200g Butter
400g Nougat (oder Nutella)
600g Mehl
2 Eier
2 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Kouvertüre

Als erstes wird die weiche Butter mit dem Nougat gut verknetet.
Dann werden Eier, Vanillezucker und Salz hinzugegeben und verknetet bis alles gut vermischt ist.
Mehl und Backpulver mischen und nach und nach hinzugeben.
Den fertigen Teig für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank geben.

Anschließend den Teig vierteln und mit etwas Mehl ausrollen 
und Plätzchen ausstechen.

die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
Die Abstände müssen nicht allzugroß sein, die Plätzchen wachsen in erster Linie in die Höhe.

Die fertigen Plätzchen gut abkühlen lassen...

 ... und anschließend in Kouvertüre tauchen, mit Kouvertüre bepinseln 
oder wie ich bespränkeln.

Fertig sind wunderbar leckere Nougat-Taler! 


Donnerstag, 4. Dezember 2014

Raglan soweit das Auge reicht...

Das Raglanshirt von Klimperklein ist und bleibt mein liebster Schnitt.
Er sitzt super, die Größen stimmen und er lässt sich super variieren. 

In den letzten Wochen sind hier wieder einige entstanden, die mag ich euch natürlich nicht vorenthalten! :-)

Unsere "Er war's"-Kombi, die wir mitgenommen haben zum diesjährigen Familienshooting

Eine Lillestoff-Kombi, die ich selbst vorn unterteilt habe

Autos in Kombination mit dem Nähexen-Wicca, auch mit Unterteilung vorn

Graffiti-Jersey für coole Jungs ;-)

Fledermäuse gab es pünktlich zu Halloween

Und wieder eine Brüder-Kombi, diesmal aus der Dino-EP von Stoffwelten.


Montag, 1. Dezember 2014

Rezept: Marmeladenbusserl

Wir sind im Moment - wie jedes Jahr vor Nikolaus- fleißig am Plätzchen backen.
Heute waren vier Sorten dran, Marmeladenbusserl, Butterplätzchen zum Ausstechen, Schokosterne und Schoko-Haferflocken-Flecken.

Da ich auf instagram nach dem Rezept gefragt wurde, hier nun also meine absoluten Lieblingskekse = Marmeladenbusserl!



Marmeladenbusserl

Teig:
240g Mehl
150g Butter
2 Eigelb
70g Puderzucker
2TL Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Prise Salz

Zum Füllen:
Konfitüre ohne Stücken

Puderzucker zum Bestäuben

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, für 1-2 Stunden kalt stellen.

Dann aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein Backblech legen.


Mit einem Kochlöffel oder mit den Fingern (am besten mit Mehl bestäuben) die Kugeln in der Mitte eindrücken.


Die Konfitüre in die Vertiefungen der Kugeln füllen.


Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180) zwischen 10 und 15 Minuten backen, nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.


Guten Appetit!

Sonntag, 19. Oktober 2014

Herbstdeko!

Eine Weile hatten wir es schon vor, heute haben wir es dann in Angriff genommen - die Herbstdeko!
Ich hab es gern passend zur Jahreszeit ein bißchen zu dekorieren.

Auch meine Jungs mögen das sehr, deshalb setzte sich mein Großer hin und bastelte Kürbisse aus Bügelperlen.

Der nächste Punkt war dann der Strohkranz und die Blätter-Girlanden, die ich letztes Jahr schon im Ausverkauf geholt hatte
 (sowas ist immer recht preiswert, wenn man NACH der Saison zuschlägt.) 

Mit Hilfe von Draht habe ich dann die Blättergirlanden und was ich sonst noch an Herbst-Deko da hatte am Strohkranz befestigt.
Dieser passt genau auf unseren Kerzenleuchter im Wohnzimmer,
mit den Kürbissen drumherum sieht das richtig schön nach Herbst aus! :-) 
Ich liebe es diesen Kerzenleuchter in Szene zu setzen!


Als nächstes war unser Kranz an der Haustür dran.
Das ist ein Styropor-Ring um den wir schmale Stoffstreifen gewickelt haben, die auf der Rückseite mit Stecknadeln befestigt sind, Heißkleber ginge sicher auch.
Zum Schluss noch ein Band zum Aufhängen dran, einen Kürbis in die Mitte 
- Fertig ist unsere Haustür-Deko!
Wider Erwarten macht dem Stoff-Kranz übrigens Wind und Wetter gar nichts aus.
Wir hatten jetzt seit Frühling einen ähnlichen an der Tür hängen, ausgeblichen ist er etwas, aber das war es auch schon.

 Und nochmal das ganze Ensemble!

Und auch auf dem Esstisch sehen die echten und unechten Kürbisse zusammen echt schick aus! :-)



Sonntag, 14. September 2014

Tolla-Zauber-Puschen


Puschen nach speziellen Kundenwünschen machen
mir ja immer besonders viel Freude.
Dieses Mal waren Puschen mit den Figuren
aus der Tolla-Box gefragt!


Nachdem ich die Erlaubnis Béa Beste, Bildungsunternehmerin, Gründerin und Kreativchefin der Tollabox, bekommen habe, machte ich mich natürlich sehr gern ran an diese Aufgabe!


Auf das eine Paar sollten die Tollas "Pi", "Nao", "Kess" und "LumLum", 
auf das andere Paar sollte das "Tolla-Äffchen".
Da auch meine Kinder mittlerweile dem Tolla-Virus verfallen sind, wunderte mich dieser Wunsch so gar nicht! :-)

Also ran an die Nähmaschine! 

von links nach rechts: 
 LumLum, Pi, Nao, Kess


und die Tolla-Äffchen

Inzwischen sind die Tolla-Puschen schon bei ihren neuen Besitzern angekommen.
Die Tolla-Fans sind begeistert!
Und das widerum finde ich natürlich tollatastisch! :D

Im Shop sind die Puschen auch schon zu haben, 
hier geht's lang: Tolla-Puschen
(Bitte habt Verständnis dafür, dass bis Größe 24 nur ein Tolla pro Schuh möglich ist)

Fleecedecken-Parade

Da ich vor ein paar Tagen mal wieder eine Fleece-Decken-Bestellung
von lieben Stammkunden bekommen habe,
 mag ich euch mal ein paar meiner genähten Decken zeigen!

Auch wenn das Nähen von Leder-Puschen unsere Leidenschaft ist, 
freuen sich meine Nähmaschine und ich auch mal über ein bißchen
Abwechslung "unter der Nadel"! :-)

Los geht's mit der Parade!

Jonas und der Wal:

 Maximilian und der Elefant:

Jakob und das Auto, plus passendes Shirt für den großen Bruder
Paul mit Geburtsdatum und passendem Körnerkissen


Emiljan und das Kleeblatt, mit passendem Körnerkissen:

Raphael und die Eule, mit passendem Körnerkissen:



Montag, 8. September 2014

Grillschürze die Zweite und Dritte!

Nachdem ich neulich die Grillschürze für meinen Papa genäht habe, 
kam sofort eine Anfrage für zwei weitere Schürzen.

Der Schnitt stand ja von der letzten Schürze schon und die einzelnen Schritte gingen auch wesentlich leichter von der Hand, weil ich ja schon ausgetüftelt hatte, was in welchem Maß wohin soll usw.

Und tadaaaa, hier sind sie! :-)

Nr.1:


Nr. 2:


 Dazu gab es noch passende Tischsets und Servietten, die ich nur noch bestickt habe. 
Am Wochenende fliegen diese Schürzen nach Irland, 
ich bin gespannt ob sie gefallen!


Schnitt Schürze: meiner!
Stoffe: IKEA
Sets und Servietten: IKEA